Der Energiekonzeptberater für Stadtquartiere zielt darauf ab, Stadtplaner, Wohnbaugesellschaften, Bauträger und lokale Entscheidungsträger in den frühen Phasen der Planung von Energiekonzepten für Stadtquartiere zu unterstützen. Er hilft sowohl bei der Planung von neuen Stadtquartieren als auch bei der Renovierung oder beim Umbau der Energieversorgung von bestehenden Stadtteilen. Das Tool ermöglicht einen schnellen Vergleich von diversen Strategien im Gebäudebereich und bei der dezentralen (gebäudeweisen) und zentralen Energieversorgung. Der hauptsächliche Vorteil des Energiebewertungstools ist die Bedienoberfläche voller Defaultwerte, beginnend mit den Typgebäuden (Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser, Bürogebäude, Schulen, Läden, etc.), der vorkonfigurierten Gebäudehüllflächen in Abhängigkeit des Gebäudealters und die Auswahl der Gebäudetechnik. In vielen Bereichen können die Defaultwerte durch den Nutzer an die realen Bedingungen angepasst werden, falls diese genauer bekannt sind. Die Entwicklung des Energiekonzeptberaters für Stadtquartiere wurden innerhalb der EnEff:Stadt Forschungsinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie unter dem Förderkennzeichen 0327400N gefördert.  

 

Programmbereiche:

Folgende unterschiedliche Hilfsmittel sind im Energiekonzept-Berater für Stadtquartiere enthalten:

  • Mithilfe des Energieverbrauchsvergleichs kann der Anwender den Energieverbrauch eines spezifischen Stadtquartiers mit den nationalen Durchschnitt eines ähnlichen Quartiers vergleichen.
  • Die Beispiele für energieeffiziente Stadtquartiere wurden im Rahmen des IEA ECBCS gesammelt. Das Studieren der 19 beinhalteten Fallbeispiele für neue oder renovierte Quartiere gibt Inspirationen für eigene Projekte und informiert über gemachte Erfahrungen.
  • Diverse Strategien und Technologien können zu einem energieeffizienten Quartier beitragen. Dieser Programmbereich zeigt auf, welche Maßnahmen möglich sind und listet Links zu detaillierteren Informationen, zumeist aus spezifischen IEA Projektgruppen.
  • Die rechnerische Bewertung der Energieeffizienz von Quartieren ermöglich dem Nutzer den Energiebedarf von vielfältigen Quartiersenergiekonzepten auf der Bedarfs- und der Versorgungsseite zu ermitteln. Dabei kann die Energieversorgung zentral, wie z.B. durch ein Fernwärme oder Nahwärmenetz, oder dezentral sein, z.B. durch gebäudeweise Heizkessel oder Wärmepumpen. Auch Kombinationen sind möglich. Die Ergebnisse werden als Endenergie, Primärenergie und CO2-Emissionen aufgezeigt.
  • Im Bereich Grundlagen, werden nationale und internationale Berichte angeboten, die heruntergeladen werden können.
  • Die teilnehmenden Organisationen am Annex 51 und in der Begleitforschung der EnEff:Stadt Forschungsinitiative sind im Bereich Info/Kontakt gelistet.  

Für den Zugang zum Download Bereich in ein Login erforderlich. Dabei müssen Sie sich mit wenigen Angaben zur Person registrieren (siehe Hauptmenü rechts). Das hilft uns einen Überblick über die Nutzer zu erhalten und Sie mit Informationen bzgl. Updates, etc. zu versorgen. Bitte registrieren Sie sich kostenfrei, um die Login-Daten per E-Mail zu erhalten. 

Der Energiekonzept-Berater für Stadtquartiere wurde für MS Windows konzipiert. Für die Benutzung der Anwendung auf alternativen Betriebssystemen ist eine Virtualisierungssoftware bzw. ein MS Windows Emulator erforderlich.

Klicken Sie hier für die internationale Version des Energiekonzept-Beraters für Stadtquartiere.